1899freunde.de

Herzlich Willkommen auf 1899freunde.de, Ihre Infoseite rund um den TSG 1899 Hoffenheim!

TSG 1899 Hoffenheim steht für Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim e.V. Gegründet wurde der Verein 1899 im Sinsheimer Stadtteil von Hoffenheim. Derzeit besitzt der Verein etwa 4500 Mitglieder.

Seinen großen Bekanntheitsgrad verdankt TSG 1899 Hoffenheim in erster Linie durch seine Profi-Fussballabteilung, welche derzeit in Zuzenhausen angesiedelt ist und seit 2008 in der Fussball-Bundesliga mitmischt.

Lassen Sie sich doch einfach von Busfahrten und Fanreisen zum TSG Hoffenheim mitreisen!

Geschichte

Die Gründung fand 1899 statt. Damals noch unter dem Namen Turnverein Hoffenheim. In seiner Anfangszeit war der Sportverein nur Männern vorbehalten und zählte bereits zu diesem Zeitpunkt schon 35 Mitglieder. Hauptfokus lag damals auf Leichtathletische Disziplinen und Gymnastik. Ende der 1920er wurde eine Abteilung für Handball gegründet, welche überwiegend das damals sehr beliebte Feldhandball spielte.

1957 trat der TSG Hoffenheim dem bädischen Sportbund bei. Die Fussballer dieses neuen Vereins wurden sofort der Kreisklasse zugewiesen. In den 1950er Jahren klopfte die Mannschaft zweimalig an die Tore der Amateurliga, hatte jedoch keinen weiteren Erfolg. 1965 stand man sogar im Finale des Kreispokals.

Super Angebote gibt es hier:

Hotel Erzgebirge

pferdefutter

Detektei Kln

Detektei Mnchen

Visitenkarten drucken

Mit der Einführung der Strukturreform 1978 der Oberliga Baden-Württemberg pendelte der Verein zwischen Kreis- und Bezirksliga hin und her.

Ebenso wurde 1978 eine Abteilung für rhythmische Sportgymnastik gegründet. Diese entwickelte sich sehr rasch zu einer sogenannten Talentschmiede. Eine Teilnahme an der deutschen Meisterschaft fand in diesem Bereich sogar 1983 und später 1985 statt. Mit der Popularität des Fussball entwickelte sich im späteren Verauf diese Abteilung richtung Cheerleading und wurde 2005 letzten Endes sogar ganz aufgelöst. Weitere bereits heute nicht mehr existierende Abteilungen waren unter anderem Schach, Volleyball, Judo und Ju-Jutsu.

1991 gelang der Aufstieg in die Bezirksliga Sinsheim und im darauf folgenden Jahr in die Landesliga Rhein-Neckar. Schlussendlich gelang 1996 endlich der Aufstieg in die Verbandsliga Baden.

Bereits im zweiten Jahr im Kampf um den Eintritt in die Oberliga belegte der TSG Hoffenheim den dritten Platz am Ende der Saison. 1989/99 wurde der Verein sogar Vizemeister.und qualifizierte sich für die Aufstiegsspiele zur Oberliga Baden-Württemberg.

2000/01 startete der Verein mit einem grandiosen Auftaktsspiel von 3:0 gegen das Gegnerteam beim VfL Kirchheim/Teck in die Oberligasaison. Die Tabellenführung gelang bereits nach dem zweiten Spieltag, musste darauf aber kurzerhand wieder abgegeben werden. Nach einer größeren Niederlage folgte ein Endspurt mit 13 Siegen in Folge, sodass der Verein als Neuling sofort Oberligameister wurde. Von da an spielte man in der Regionalliga Süd.

Nach der Etablierung in der Regionalliga folgte 2008 ein Aufstieg in die Bundesliga, in welcher der TSG Hoffenheim seitdem verblieben ist.

Impressum & Datenschutz